Biofeedback

Biofeedback

Psychotherapie-Psychologie Mag. Maria Tischler - Biofeedback
Biofeedback ist eine Möglichkeit, Veränderungen von normalerweise unbewusst ablaufenden Körperfunktionen wahrnehmbar zu machen.

Dabei können folgende physiologische Parameter erfasst werden:

  • Muskelspannung
  • Atmung
  • periphere Temperatur
  • Pulsfrequenz
  • Hautleitwert
  • Herzratenvariabilität
  • EEG

Die Auswirkungen von Stress, Angst, Verkrampfungen etc. können auf einem Computerbildschirm visuell und/oder akkustisch dargestellt und so Veränderungen in positiver und negativer Art wahrgenommen werden.

Mittels Biofeedback können einerseits psychophysiologische Zusammenhänge erkannt werden und andererseits können diese mit Hilfe bestimmter Techniken wie

  • Atemtraining
  • Entspannungstraining
  • Konzentrationstraining
  • Imagination

bewusst positiv beeinflusst bzw. verändert werden.

Biofeedback wird unter anderem erfolgreich eingesetzt bei:

  • Bluthochdruck
  • Angst / Panik
  • Asthma
  • Verspannungen
  • Rückenschmerzen
  • Spannungskopfschmerz / Migräne
  • Aufmerksamkeitsstörungen (vor allem bei Kindern)
  • Durchblutungsstörungen (z.B. Morbus Raynaud)
  • Suchtverhalten
  • Epilepsie
  • Stress
  • im mentalen Trainingsbereich

Die Kombination von Biofeedback und Psychotherapie (vor allem Hypnose) ist besonders wirksam.

Print Friendly, PDF & Email