Hypnose / Hypnosepsychotherapie

Hypnose und Hypnosepsychotherapie

Psychotherapie-Psychologie Mag. Maria Tischler - Hypnose

Hypnose

ist wie jede Psychotherapiemethode eine besondere Form kontrollierter menschlicher Beziehung , in der der Psychotherapeut spezifische Bedingungen zur Veränderung bzw. Verminderung von seelischen und/oder körperlichen Leiden bereitstellt.

Hypnotische Verfahren

zählen zu den ältesten Heilmethoden der Menschheit. Sie sind aus dem alten Ägypten und dem antiken Griechenland ebenso bekannt und anerkannt wie aus dem fernöstlichen Kulturkreis. Die wissenschaftliche Erforschung begann Ende des 18. Jh. mit Messmer; der eigentliche Durchbruch der Hypnose als anerkanntes psychotherapeutisches Therapieverfahren gelang erst in der zweiten Hälfte des 20. Jh. durch den amerikanischen Psychiater und Psychologen Milton Erikson.

Bei der von ihm entwickelten, modernen, indirekten HYPNOSE wird der Klient / Hypnotisand allmählich in einen unterschiedlich tiefen Entspannungszustand, den sogenannten Trancezustand geführt. Dabei eröffnen sich dem Klienten / Hypnotisanden neue Entscheidungs- sowie Reaktionsmöglichkeiten wie auch besondere Dialogformen mit dem Therapeuten. Bei der Erikson’schen Hypnose steht die Erschließung des Unbewussten und damit verbunden der eigenen Ressourcen zur Problembewältigung bzw. Symptomreduktion im Vordergrund. Hypnose ist kein isoliertes, sondern ein in eine allgemeine psychotherapeutische Behandlung eingebettetes Verfahren.

Besonders wirksam ist Hypnosepsychotherapie bei:

  • Depressionen
  • Burn-out
  • Stress
  • Ängsten / Panik / Panikattacken
  • Zwängen
  • Psychosomatischen Störungen (z.B. Magen-Darm-Problemen, Asthma, Schuppenflechte etc.)
  • Sexuellen Störungen (Orgasmus- Erektionsstörungen)
  • Posttraumatischen Störungen
  • Chronischen Schmerzen
  • Suchterkrankungen
  • Abhängigkeitsproblemen
  • Geburt und Geburtsvorbereitung
  • Operationen / Organtransplantationen (zur Vor- bzw. Nachbetreuung)
  • Sprachstörungen (Stottern, Wortfindungsstörungen etc.)
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen bei Kindern
  • Aktivitätsstörungen bei Kindern
  • Mentalen Trainings zur Steigerung der Leistung, der persönlichen Fähigkeiten, der Motivation und zur Zielfindung
Print Friendly, PDF & Email